Login






Passwort vergessen?
Tambourmajor Andreas Smidt: "Eine grosse Ehre"
Es muss schon ein besonderer Anlass sein, wenn der Spielmannszug für einen seiner eigenen Spielleute aufspielt - das war es jetzt zweifelsohne: Der langjährige Flötist Rolf Adert feierte im Wittmunder Casino gemeinsam mit seiner Frau Anneliese "Goldene Hochzeit". Unter anderem mit dem Fliegermarsch wussten die Wittmunder Spielleute bei diesem Auftritt zu begeistern. Auch Rolf Adert, einer der erfahrensten Musiker in den Reihen des Spielmannszuges, zeigte sich sehr zufrieden mit der gezeigten musikalischen Darbietung.
Für einen weiteren Spielmann war dieser Auftritt ebenfalls ein ganz besonderer: Olaf Famler gab zum letzten Mal in der Funktion des Tambourmajors den Takt an.
2003 übernahm er das Amt von klangvollen Vorgängern wie Feldwebel Unger, Wilhelm Schwitters oder Klaus Malzahn. Knapp 13 Jahre war er "das  Gesicht" des Wittmunder Spielmannszuges.
Famler hat weiterhin "sehr viel Spass" in der Männergruppe. "Aber es ist der richtige Zeitpunkt, an einen jüngeren Stabführer zu übergeben", ist Famler überzeugt.
Dieser "jüngere Stabführer" wurde in Andreas Smidt gefunden. 2009 stiess er zu der intakten Truppe hinzu, und liess sich als Paukenspieler von der Kameradschaft begeistern. Als er im vergangen Jahr gefragt wurde, ob er sich vorstellen kann, die Stabführung zu übernehmen, hat er nicht lange überlegt. "Es ist mir eine grosse Ehre", so der 28jährige Carolinensieler Andreas Smidt. Er freut sich auf die kommenden Aufgaben, die vor ihm liegen. Zum Amt des Tambourmajors gehört nicht nur die Stabführung und Repräsentation. Es gehört auch viel Organisationstalent dazu.
Einstimmig wurde Smidt von "seinen Spielleuten" und auch von den bei der Jahreshauptversammlung im März anwesenden "Schützen" in das Amt gewählt.
Natürlich hat Smidt volle Rückendeckung von allen Spielleuten. Gemeinsam mit "seiner" Mannschaft will er an der "tollen Kameradschaft" festhalten, und dafür sorgen, dass der Spielmannszug sich weiterhin als eines der Aushängeschilder der Stadt Wittmund sehen lassen kann.
Ebenfalls zu 100 % wird sein Vorgänger hinter ihm stehen: Olaf Famler rückt in die Stellvertreter-Position. Famler, der als Flötist in der Marschformation einige Reihen nach hinten rückt, wird Smidt und "seinem" Spielmannszug weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen.
 
Schöner Auftritt bei 6. Gewerbeschau
Auch in diesem Jahr hatte der Spielmannszug die Ehre, die Wittmunder Gewerbeschau musikalisch zu begleiten. Auf der von der Stadt Wittmund und pro Wittmund organisierten Veranstaltung marschierten die Spieleute am Sonntagvormittag über die große Meile auf dem Schützenplatz.
Ein kurzer Auftritt im dortigen Veranstaltungszelt rundete den schönen Wochenendeinsatz ab.

Olaf Famler freute sich ganz besonders darüber, einen neuen Spielmann zu seinem ersten Einsatz begrüßen zu können: Hendrik Janssen wird die Mannschaft zukünftig an den Becken bereichern.

 
Wir sind dabei: So., 19. April ab 11 Uhr

 
Volles Programm für die Wittmunder Spielleute
 "Volles Programm" war angesagt für die Wittmunder Spielleute um Tambourmajor Olaf Famler: Neben dem traditionellen Königsball am Samstag trafen sich die Musiker auch am Sonntag, um auf dem Frühlingsmarkt zu spielen. Zunächst erklangen die Märsche vor dem fachkundigen Publikum im Wittmunder Schützenhof beim Königsball. Zu Ehren des amtierenden Schützenkönigs Thorsten Eilts präsentierten die Musiker der Harlestadt die Märsche "Preussens Gloria", den "Flieger-Marsch" und "Alte Kameraden" als Einleitung des Abends. Mit den zahlreichen Gästen der Nachbarvereine und der Winterkönigin Martina Korn wurde anschliessend bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Ebenso traditionell ist mittlerweile der Auftritt beim Wittmunder Frühlingsmarkt: Im Wechsel mit dem Spielmannszug der Feuerwehr Ihlow und dem Spielmanns- und Fanfarenzug Plaggenburg marschierten die Harlestädter durch die Stadt und präsentierten den vielen Gästen in der Fussgängerzone ihr Repertoire.
 
125. Jubiläum war der Höhepunkt!
Es war zweifelsohne der Höhepunkt im Jahr 2014: Das Musiktreffen zum 125jährigen Jubiläum. Darüber waren sich alle Teilnehmer an der Jahreshauptversammlung des Spielmannszuges Wittmund in der "Residenz" in der Harlestadt einig. Tambourmajor Olaf Famler bedankte sich noch einmal bei allen Spielleuten für den herausragenden Einsatz. Auch wenn die Großveranstaltung in der Stadthalle schon ein paar Wochen zurückliegt, wird er auch heute noch noch oft auf die tolle Veranstaltung angesprochen. "Marschmusik hat in Wittmund weiterhin einen hohen Stellenwert" so Famler. Famler nutzte die Versammlung, um sich insbesondere bei den Ausbildern Nannofred Köhler (Flötisten) und Hajo Woltjes (Tambouren bzw. Trommler) für die geleistete Arbeit zu bedanken. Zudem hob er die gelungenen Aktivitäten des Vergnügungsausschusses um Horst Meinders und Carsten Holzke, die wieder einmal sehr gut von Annja Janssen und Renate Meinders unterstützt wurden, hervor.

Natürlich wurde auf der Versammlung auch auf die weiteren Aktvitäten in 2014 zurückgeblickt: Herausragend war hier wieder einmal die Teilnahme am weltgrößten Schützenausmarsch beim Schützenfest in Hannover. Erstmals besucht wurde auch das Schützenfest in Leer-Loga. Hier hatten die Männer die Ehre, den Zapfenstreich mitzugestalten. Auch der Sontags-Auftritt beim Wittmunder Bürgermarkt hat allen viel Freude gemacht. Natürlich gehörte auch die Teilnahmen an vielen Schützenfesten und Veranstaltungen in der Region zum Veranstaltungskalender des Spielmannszuges. Famler freute sich gemeinsam mit seinem Stellvertreter Jürgen Giljan über die guten musikalischen Leistungen, die im Laufe des abgelaufenen Jahres präsentiert wurden. Den ersten Einsatz in 2015 haben die Spielleute mit dem Neujahrsempfang bereits hinter sich. Jetzt wird bereits geprobt für die kommenden Aufgaben: Am 14.03. beim Königsball des Wittmunder Schützenvereins, und direkt danach am 15.03. der Auftritt beim Frühlingsmarkt in der Wittmunder Innenstadt.

 
Neujahrsempfang Start ins Jahr 2015
Der "Regimentsgruss" war der erste Marsch, den der Spielmannszug Wittmund im Jahr 2015 präsentierte. Und der Spielmannszug war beim diesjährigen Neujahrsempfang in der Stadthallle Wittmund in bester Gesellschaft: Bürgermeister Rolf Claussen leitete vom Fussball-Weltmeistertitel auf seinen Vor- und Ausblick über, während Hans-Peter Eilts für sein Wirken beim "WSV Harle" mit der Christoffel-van-Brants-Medaille ausgezeichnet wurde.
Der Spielmannszug gab bei seinem ersten Auftritt in diesem Jahr zudem den "Flieger-Marsch", "Radetzky" und "Sang und Klang" zum Besten. und begrüsste die zahlreichen Besucher mit einem kräftigen "Prosit Neujahr".

Vielen Dank an Stephan Bartsch von der Stadt Wittmund für die professionellen Fotos, die ab sofort in der Bildergalerie zu finden sind.
 
Besinnliche Weihnachten und einen guten Rutsch
ins neue Jahr wünscht Ihre Mannschaft vom Spielmannszug Wittmund.



Unterstützen Sie uns auch im kommenden Jahr 2015.

Traditionell sind wir erstmals zu hören (und zu sehen) beim Neujahrsempfang in der Stadthalle Wittmund:




 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 49 - 56 von 227

Galerievorschau

Esenser Schützenfest - Juli 2008  
Kategorie: Esenser Schützenfest - Juli 2008
 

Statistik

Gesamte Besucher 
719283
Klicks diesen Monat 
150558
Klicks diese Woche 
46331
Klicks Heute 
5463
Design / modified by jd