Login






Passwort vergessen?
Zahlreiche Besucher beim ersten Frühlingsauftritt
Hunderte Menschen lauschten beim Wittmunder Frühlingsmarkt den Klängen des Wittmunder Spielmannszuges in der Fussgängerzone der Harlestadt. Zu diesem Zeitpunkt waren die Männer bereits "warm gespielt". Denn auch bei der offiziellen Eröffnung des Wittmunder Autotages sorgte die Mannschaft um Tambourmajor Andreas Smidt für die passende Untermalung.

Nach einer gemeinsamen Stärkung im "Harlestübchen" unterhielten die Spielleute traditionell die Besucher des Frühlingsmarktes. Smidt stellte "seinen" Musikern ein gute Zeugnis für die zwei Auftritte aus. 
So soll es bereits am Samstag, den 19. März weitergehen: Dann tritt der Spielmannszug beim Königsball im Wittmunder Schützenhof auf. Auch dort freuen sich die Männer auf viele Besucher.
 
Zwei Auftritte: Autotag & Frühlingsmarkt
Gleich zwei Mal wird der Spielmannszug Wittmund am kommenden Wochenende zu sehen (und zu hören) sein.: Zunächst bei der Eröffnung des 5. Wittmunder Autotags auf dem Marktplatz (ab 11 Uhr). Und nach einer kurzen Pause in der Fussgängerzone beim Frühlingsmarkt (ab 14 Uhr).
Die Mannschaft freut sich auf viele Besucher.

 
Rückblick auf 2015 / Ausblick auf 2016
Um schon möglichst früh die Weichen auf ein erfolgreiches und harmonisches Jahr 2016 zu stellen, trafen sich die Wittmunder Spielleute bereits jetzt, um nach vorne sowie aufs Jahr 2015 zurück zu blicken.
Tambourmajor Andreas Smidt hob in seinem Rückblick auf das abgelaufene Jahr hervor, dass alle Einsätze auf einem musikalisch hohen Niveau bestritten wurden. Insbesondere der Umzug beim Schützenfest in Hannover, bei dem die Männer auch im Fernsehen zu sehen waren, konnte sich sehen lassen.
Das ganze Jahr stand im Zeichen des Wechsels an der Spitze des Spielmannszuges. Im Mai führte Smidt erstmals bei einem offiziellen Auftritt den Tambourstab.
Ein großes Dankeschön richtete er an seinen jetzigen Stellvertreter Olaf Famler, aber auch an seine Mannschaft, die ihn professionell eingearbeitet, und immer wieder unterstützt haben.
Der Vergnügungsausschuss kam bei seinen Dankesworten ebenfalls nicht zu kurz: Die Weihnachtsfeier war ein Höhepunkt im abgelaufenen Jahr. Ausnahmsweise startete diese am Harlesieler Strand, bei der die Stabübergabe noch einmal gemeinsam mit den Frauen zelebriert wurde - eine große Überraschung für den scheidenden Tambourmajor Olaf Famler.
Smidt bedankte sich in der Jahreshauptversammlung zudem bei Nanno-Fred Köhler für die hervorragende Kassenführung sowie bei Carsten Holzke für die aktuelle Berichterstattung - insbesondere auf der Homepage des Musikzuges.
Gemeinsam mit dem anwesenden Ehrentambourmajor Klaus Malzahn freuen sich die Männer über zusätzlichen "Nachwuchs": Einige neue Musiker sind in den vergangenen Monaten hinzugestoßen. Smidt zeigte sich zuversichtlich, dass die Reihen in den kommenden Monaten mit weiteren neuen Kameraden gefüllt werden.
Dazu ist es natürlich erforderlich, dass die Übungabende (jeden Dienstag um 19:30 Uhr im Musikraum der Lessingschule) weiter mit einer guten Beteiligung absolviert werden.
Aber auch auf viele abwechslungsreiche Veranstaltungen in 2016 blicken die Spielleute voraus. Neben den vielen traditionellen Einsätzen warten auch einige interne Jubiläen und Feierlichkeiten auf die Spielleute.
Wer Interesse hat, in der kameradschaftlichen Mannschaft mitzuwirken, kann sich bei Tambourmajor Andreas Smidt unter 04464/945600 melden oder sich auf www.spielmannszug-wittmund.de informieren. Wer den Spielmannszug bei einem seiner Auftritte hören und sehen möchte, der kann sich über aktuelle Termine auch bei einem Blick in den Schaukasten in der Wittmunder Burgstrasse informieren.
 
 
Erfolgreicher Start ins neue Jahr
In einer sehr gut gefüllten Wittmunder Stadthalle startete der Spielmannszug Wittmund ins Spieljahr 2016. Traditionell als Einleitung des Neujahrsempfangs marschierte die Mannschaft um Andreas Smidt vor die Bühne und präsentierte "Preussens Gloria", den "Fliegermarsch", "Radetzki" und zum Ausmarsch "Sang und Klang". Die vielen Gäste bedankten sich mit einem großen Beifall für den kurzen Auftritt.
Auch Bürgermeister Rolf Claußen lobte die Spielleute gleich zu Beginn in seiner Neujahrsansprache, in dem er den Wittmunder Musikzug als "einen der besten Spielmannszüge im Nordwesten" beschrieb.
Neben der Neujahransprache des Bürgermeisters rundete die "Harle-Big-Band" der Stadt Wittmund den Vormittag musikalisch ab.

Vielen Dank an Stephan Bartsch von der Stadt Wittmund für die zur Verfügung gestellten Fotos.
Weitere sind in der "Galerie" zu finden.
 
Neujahrsempfang: Erster Auftritt 2016
 
Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2016
wünscht Ihre Mannschaft vom Spielmannszug Wittmund!
Wir sehen (und hören) uns wieder im neuen
Jahr beim traditionellen Neujahrsempfang
in der Wittmunder Stadthalle
am 10. Januar!




 
Weihnachtsfeier mit Stabübergabe am Wattenmeer
Die diesjährige Weihnachtsfeier hat sicher einen hohen Stellenwert in der Geschichte des Spielmanszuges und mit Sicherheit auch beim ehemaligen Tambourmajor Olaf Famler eingenommen: Anfang des Jahres wurde die Stabführung von ihm offiziell an die neue Leitung Andreas Smidt übergeben. Die Mannschaft nahm die Jahres-Abschlussfeier zum Anlass, sich für über ein Jahrzehnt an der Spitze mit einigen Überraschungen zu bedanken:
Bereits Nachmittags wurde der Wittmunder mit dem Bus zu Hause abgeholt. Der Weg führte nach Harlesiel zum "Wattkieker". Dort bekam er seinen bisherigen Tambourstab überreicht, während die anderen Männer die Instrumente anlegten. Famler, der von alldem nichts wusste fehlten die Worte, als er noch einmal für 15 Minuten zum ersten Tamburmajor ernannt wurde. Er führte "seine" Mannschaft mit dem "Liebenmarsch" bei kühlen Temperaturen in Richtung Wasser. So bekamen auch die wetterfesten Urlaubsgäste eine kurze musikalische Kostprobe zu hören. Unter Fackelschein wurde zunächst einmal Edith Famler gedankt, die ihm all die Jahre hervorragend "den Rücken freigehalten" hat. Unter Trommelwirbel wurde dann noch einmal intern die Übergabe des Stabes an Andreas Smidt zelebriert. Smidt persönlich fand die richtigen Dankesworte und übergab Famler ein schönes Geschenk.
Von hier führt der Weg zu Fuss am Yachthafen entlang zum "Cafe Hafenblick" in Carolinensiel. In gemütlicher Atmosphäre wurde der Vorabend beim "schwimmenden Weihnachtsaum" genossen, ehe es mit dem Bus wieder zurück nach Wittmund zum "Schützenhof" ging. Dort hatte der Vergnügungsasschuss um Annja Janssen, Renate & Horst Meinders, Carsten Holzke, Andreas Smidt und Hermann Nixdorf noch ein Highlight vorbereitet: Künstler Harry R. Fisch wurden die richtigen Informationen geliefert, so dass ein eindrucksvolles Erinnerungsgemälde entstanden ist, das Famler in der gemütlichen Runde überreicht wurde. Gemeinsam mit dem begeisterten ehemaligen Stabführer genossen alle eine schöne Weihnachtsfeier und blicken schon auf das Jahr 2016: Am Sonntag 10. Januar um 11 Uhr ist bereits der nächste Auftritt - beim Neujahrsempfang in der Wittmunder Stadthalle!
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 33 - 40 von 228

Galerievorschau

Schuetzenfest Wittmund 2013 - Freitag  
Kategorie: Schützenfest Wittmund 2013 - Freitag
 

Statistik

Gesamte Besucher 
775305
Klicks diesen Monat 
163909
Klicks diese Woche 
40457
Klicks Heute 
856
Design / modified by jd